Bun Rieu Rezept

11:00:00

Beitrag zur Blogparade "Kulinarisch um die Welt"

Bun Rieu vietnamesische Nudelsuppe Rezept || www.lootieloosplasticworld.de

Momentan kommt ja ein Rezept nach dem anderen auf meinem Blog raus. Das ist eigentlich garkeine Absicht, aber als ich die Blogparade "Kulinarisch um die Welt" von Lavendelblog gesehen hatte, musste ich einfach mitmachen.
Wie ihr wisst stammen meine Eltern aus Vietnam und folgedessen bin ich ein richtiger Fan der vietnamesischen Küche. Ich bin damit aufgewachsen und fast alle meine Lieblingsgerichte sind vietnamesisch. Also wieso sollte ich das nicht gleich, im Rahmen der Blogparade, mit euch teilen.

Meine liebsten Gerichte sind Nudelsuppen. Ich liebe sie fast alle von Phở bis zu Bún bò Huế. All das macht mich glücklich. Einfach perfektes Comfort Food. Die typischte vietnamesische Nudelsuppe ist Phở, die es auch ziemlich oft in Deutschland zu essen gibt. In vielen vietnamesischen Restaurants, die sich in den letzten Jahren verbreitet haben. Jedoch möchte ich euch heute eine etwas unbekanntere Suppe vorstellen. Sie nennt sich Bún riêu und ist eine Nudelsuppe mit verschiedenen Einlagen wie Tofu und Ei. Das besondere an ihr ist, dass Krabbenpaste noch mit drin ist, was ihr einen besonderen Geschmack verleiht. Doch kommen wir zum Rezept, das für ca 3 Portionen reicht.

Bun Rieu vietnamesische Nudelsuppe Rezept || www.lootieloosplasticworld.de

Für die Brühe:

1,5l Wasser 
300g Schweinknochen
2 Tomaten
1 Zwiebel
6 getrocknete Schrimps 
Salz
Mushroom Seasoning
Fischsoße

Für die Einlagen:

Krabbenpaste
3 Eier
300g Hackfleisch
300g Tofu
400g Reisnudeln "Bún tươi"
Frühlingszwiebeln

Als erstes muss natürlich die Brühe aufgekocht werden. Hierzu Wasser in einem Kochtopf aufkochen lassen. Wenn das Wasser blubbert die Schweineknochen und 1/2 TL Salz dazugeben. Alles für ca. 5-10 Minuten kochen lassen. Man wird sehen, dass ganz schön viel Schaum und komisches Zeug an die Oberfläche steigt. Das ist nicht so toll und deswegen wird die ganze Brühe erstmal abgekocht und dann weggeschmissen. Also nach den 5-10 Minuten wird das Wasser abgeschüttet, die Knochen nochmal sauber gewaschen und der Top wird auch nochmal gewaschen. Danach wieder Wasser und Knochen in den Topf geben und wieder aufkochen lassen. Diesmal geben wir noch ein paar getrocknete Schrimps dazu. Wenn das Wasser kocht geben wir auch eine ganze geschälte Zwiebel mit rein. Der Herd wird dann auf niedrige Temperatur geschalten und wenn ab und zu mal wieder Schaum auftritt den einfach abschopfen. Das ganze lässt man dann mindestens eine halbe Stunde köcheln. Deckel auf dem Top nicht vergessen! Je länger es kocht, desto besser schmeckt es jedoch. Meine Mutter z.B. lässt das ganze schonmal 3-5 Stunden kochen, aber das mache ich z.B. nie, haha. Zu faul.
In der Zwischenzeit werden die Tomaten geachtelt. Und das Tofu kann man auch schon vorbereiten. Am besten kauft ihr einen Tofu im Asiamarkt, da der Tofu in deutschen Supermärkten für das frittieren nicht geeignet ist. Der wurde bei mir total bröselig. Die Konsistenz stimmt nicht. Es muss ein weicher Tofu sein, der aber nicht zu weich sein darf. Ich z.B. kaufe immer den hier. Den schneidet ihr in längliche Würfel und frittiert sie dann von allem Seiten in Öl, bis die Würfel goldgelb sind. Das kann man z.B. in einem Topf machen. Die fertig frittierten Tofustücke werden in eine Schüssel gelegt, die mit etwas Küchenpapier ausgelegt ist, um das überschüssige Fett aufzusaugen.
Um die Nudeln können wir uns auch gleich kümmern. Dazu wieder einen Topf nehmen und gekochtes Wasser über die Nudeln gießen und stehen lassen.
Wenn die Brühe fertig ist wird ein zweiter Topf rangenommen und die Tomatenstücke werden in etwas Öl, bei mittlerer Hitze angebraten. Dann kommt noch ca 1 EL Fischsoße mit in den Topf und der Deckel drauf und das lässt man dann für 3 Minuten kochen. Wenn die Tomaten sehr weich geworden sind wird die vorher gekochte Brühe (nur das Wasser) zu den Tomaten geschüttet und alles wird nochmal aufgekocht. Während die Brühe aufkocht können wir uns um die zweite Einlage kümmern. 

Bun Rieu vietnamesische Nudelsuppe Rezept || www.lootieloosplasticworld.de

Dafür die Krabbenpaste, die Eier und das Hackfleisch (gemischtes oder Rinderhack) in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Wenn die Brühe wieder kocht 4 EL von der Hackfleisch-Mixtur in den Top geben und den Herd auf niedrige Stufe stellen. Den Rest der Mixtur kann man in einer Pfanne wie ein Omelette anbraten, wenn man das nicht möchte, kann man das ganze in den Topf geben. 
Die ruhenden Nudeln dürfen wir aber auch nicht vergessen. Hier muss das Wasser nun aufgekocht werden. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln mal probieren. Sind sie weich, dann einfach wie bei normalen Nudeln auch abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Dadurch, dass sie eingeweicht wurden, brauchen sie nicht mehr so lange zum kochen. Normalerweise reicht es, wenn das Wasser kurz kocht. 
Wenn alles fertig ist wird nur noch die Brühe mit Mushroom Seasoning, Salz und Fischsoße abgeschmeckt. Optional auch noch mit Schrimpspaste.

Wer mag kann zu der Suppe Zitrone, Chili und frische Kräuter (Thai Basilikum, Koriander, Thai Minze, Perilla Kraut) und Salat reichen. Getoppt wird das ganze am Ende noch mit Frühlingszwiebeln.
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Habt ihr schon einmal vietnamesisch gegessen? Wie steht ihr zu Nudelsuppen?


You Might Also Like

40 Kommentare

  1. Sieht richtig lecker aus! Ich habe noch nie vietnamesisch gegessen und daher werde ich mir das Rezept gleich mal merken :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut wirklich köstlich aus, würde ich auch gerne mal probieren. (:

    Liebe Grüße,
    Natalie von www.meintagebuchundich.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du wirklich unbedingt probieren :)

      Löschen
  3. Was dagegen, wenn ich zum Essen vorbei komme? :)
    Das sieht nämlich wirklich köstlich aus!

    Liebste Grüße,
    Julia von Juliary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ne :D Du kannst gerne mal zum Essen vorbei kommen :)

      Löschen
  4. Herzlichen Dank für deinen Beitrag zu unserer Blogparade. Schön, dass du dabei bist. Das Rezept klingt wirklich spannend!

    AntwortenLöschen
  5. Ich danke auch dir für das Teilen meines Beitrags :)
    Mag die Blogparade wirklich gerne!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab leider nochnie pro Vietnamesisch gegessen !
    Also wäre ich total für einen Girlstalk + Kochen :D das wär ja mega <3

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    www.vanillaholica.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird es mal Zeit :D
      Ich habe gehört, dass es in Wien richtig viele gute vietnamesische Restaurants gibt. Ich glaube da gibt es sogar ein vietnamesisches Viertel, haha :D Dort ist dann alles 100% authentisch :)
      Aber Girlstalk + Kochen wäre natürlich auch mega! :D

      LootieLoos Plastic world

      Löschen
  7. Oh, das sieht ja interessant aus :D ich habe das vorher noch überhaupt nie gehört.

    Tolles Rezept & Danke fürs Teilen <3

    Liebe Grüße
    Veronika || Second Sense Design

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Gericht ist leider überhaupt nicht bekannt in Deutschland, aber genau deswegen habe ich mir das für den Blog ausgesucht :)

      Löschen
  8. Oha, das sieht so lecker aus! Leider faste ich gerade bzw. mache eine Saftkur, aber danach werde ich das Rezept probieren ♥
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Oh, aso. Wie lange geht das denn noch? Viel Erfolg dabei!

      Löschen
  9. Oh das sieht so lecker aus und erinnert mich an die thailändische Nudelsuppe die ich so liebe <3

    xx Tschok | www.thedetsornfactory.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Thailändische Nudelsuppen habe ich leider noch nie probiert! Muss ich echt mal machen :D

      Löschen
  10. Das sieht wirklich mega lecker aus! Leider habe ich noch nie vietnamesisch gegessen, aber das muss sich auf jeden Fall ändern! :)

    XXX,



    Wiebke von WMBG



    Instagram||Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja, das solltest du auf jeden Fall! :3

      Löschen
  11. Ich habe leider noch nie vietnamesisch gegessen, möchte ich aber unbedingt einmal ausprobieren. Die Suppe sieht total lecker aus. Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße Martina
    www.kleidsam.org

    AntwortenLöschen
  12. Oh sieht das gut aus. Da könntest du mir jetzt gerne eine Schüssel von rüberschieben ;)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wäre doch bloß noch was übrig :P

      Löschen
  13. Das sieht wirklich super lecker aus. Ich liebe neues Essen aus anderen Kulturen kennenzuleren & finde das dein Rezept wirklich super klingt & die Bilder beweisend dazu auch noch, dass es sehr lecker aussieht :)

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich liebe es auch total neues Essen zu probieren :)

      Löschen
  14. Die Nudelsuppe sieht sehr lecker aus ! :) Da ich noch nie Vietnamesisch gegessen habe, werde ich dies mal auf meine To-Do Liste setzen.
    Liebste Grüße
    Marie

    www.whatiwearinlondon.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, das freut mich :)
      Erzähl mir doch davon, wenn du das mal ausprobiert hast!

      Löschen
  15. Ganz tolles Rezept, werde ich auf jeden Fall einmal nachkochen (versuchen) :)
    Liebste Grüße
    Walli und Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht unglaublich lecker aus <3
    Muss ich mir auf jeden Fall abspeichern und das Rezept bald mal ausprobieren :)

    Dein Blog ist wirklich super! Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust und wir uns gegenseitig folgen um uns zu unterstützen <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  17. wow sieht total lecker asu
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie lecker, das werde ich mir gleich mal merken!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  19. Wow, sag mal, schlaft Ihr Mädels nie? :-)

    Liebe Lootie Loo! Eine sehr liebe Freundin von mir kommt aus Vietnam und ich freue mich jedes Mal wie bolle, wenn sie uns zum Essen einlädt. Ich LIEBE die Küche dieses Landes. So viele Kräuter, so frischer Geschmack, so tolle Zutaten,... Ich werde künftig öfter mal bei Dir vorbei schauen, danke!
    Martina von Frau B. und die Leidenschaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich toll, dass du die vietnamesische Küche schon probieren konntest :)
      Ja, das finde iach auch am tollsten. Der frische Geschmack, die verschiedenen Texturen und die schönen Zutaten :)
      Dankeschön!

      Löschen
  20. cooles Rezept! Ich wusste gar nicht das man für das omelette auch hackfleisch nehmen kann.
    ich hab immer shrimps kleingehackt und in das omelett getan.
    muss das demnächst auch mal mit fleisch probieren :D

    AntwortenLöschen

@lootieloo